Partnerschulen
schottlandaustausch2.png schottlandaustausch3.png

Seit 1957 besteht eine Partnerschaft zwischen der Kieler Gelehrtenschule und dem Madras College in St. Andrews.

In jedem „geraden“ Jahr (2012, 2014 etc.) kommen im Juni kurz vor den Sommerferien etwa 20 schottische Schüler nach Kiel, im darauffolgenden Jahr fahren unsere Schüler nach St. Andrews. Sie leben dann ca. 10 Tage in den Familien ihrer jeweiligen Partner. Die Schüler können sich in der Untertertia (8. Kl.) für den Austausch bewerben und bleiben bis zur Obertertia (9. Kl.) im Austausch, so dass immer die Hälfte der Schüler ihre Partner bereits kennt, wenn der neue UIII - Jahrgang dazukommt.

Ansprechpartnerin ist Frau Sendler-Steer. Die Auswahl der Schülerinnen und Schüler nimmt das jeweilige Klassenkollegium vor. Die Kosten belaufen sich auf ca. 300,- € für die Fahrt nach Schottland und ca. 120,- € für den Aufenthalt der Schotten (die gastgebenden Eltern tragen jeweils die Kosten für die Unternehmungen der Gäste und ihrer Partner und Partnerinnen). Der Zeitpunkt der Anmeldung ist im Januar oder Februar kurz nach den Zeugnissen. Die Begleitung der Fahrt findet durch Frau Sendler-Steer und weitere Lehrkräfte je nach Teilnehmerzahl statt.

Sobald die Mitglieder des Austausches nominiert worden sind, treffen sich sowohl die „Neuen“ (UIII) wie die „Alten“ (OIII) einmal wöchentlich in einer vereinbarten großen Pause und besprechen alles Nötige, z.B. das „Kulturprogramm“ für den „Abschiedsabend“ in Schottland oder die „Farewell Party“ in Kiel. Diese ständigen Treffen tragen auch zum Kennenlernen innerhalb der Gruppe bei. Die Schüler erhalten die Adressen ihrer Partner, die ihnen auf Grund eines Personalbogens zugeordnet werden. Für die Eltern findet vor dem Austausch ein Informationsabend statt.

Die Reise findet zurzeit per Flugzeug von Hamburg nach Edinburgh und von dort aus per Bus nach St. Andrews statt. St. Andrews liegt geographisch zwischen Edinburgh und Dundee auf der Halbinsel Fife direkt an der Nordsee.

 

St. Andrews ist die älteste Universitätsstadt Schottlands. Die gesamte Stadt ist von sehr schönen alten Häusern und Bauwerken geprägt, die z.T. noch aus dem Mittelalter stammen. Wichtig ist auch, dass St. Andrews das Mekka des Golfspiels ist. Es gibt viele Geschäfte für Golfausrüstung und herrliche Golfanlagen direkt am Strand.

 Das Madras College ist eine Gesamtschule (wie alle staatlichen Schulen in Schottland) und für seinen anspruchsvollen und qualitativ guten Unterricht bekannt. Die Schule wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts gegründet. Interessant ist vor allem das 1833 errichtete Hauptgebäude mit dem "Quad", einem von Säulen umgebenen Innenhof. Vor der Schule befindet sich die Ruine der Black Friars Chapel aus dem Mittelalter.

Der Name Madras College leitet sich von der Stadt und Provinz Madras in Indien ab. Dort hatte der Schotte Dr. Andrew Bell als Pastor Einheimische nach dem Tutorenprinzip unterrichtet bzw. unterrichten lassen. Nach seiner Rückkehr nach St. Andrews baute er mit seinem und öffentlichem Geld Schulen, z. B. Madras College in St. Andrews und Bell Baxter High School in Cupar.

Mehr Information über Madras College unter www.madras.fife.sch.uk


schottlandaustausch1.png