Geographie

„Was ist das für ein dickes Buch?“ sagte der kleine Prinz. „Was machen Sie da?“
„Ich bin Geograph“, sagte der alte Herr.
„Was ist das, ein Geograph?“
„Das ist ein Gelehrter, der weiß, wo sich die Meere, die Ströme, die Städte, die Berge und die Wüsten befinden.“
(aus: „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry)

DAS BESONDERE AM FACH GEOGRAPHIE

Das Fach Geographie ist mehr als nur „Stadt, Land, Fluss“. Es hat unglaublich viele Facetten und ist sowohl thematisch als auch inhaltlich besonders vielfältig. Als „Mutter der Wissenschaften“ (Immanuel Kant), ist Geographie dementsprechend gleichermaßen eine Naturwissenschaft als auch eine Gesellschaftswissenschaft.

AUFGABEN UND ZIELE

Der Geographieunterricht vermittelt neben Grundkenntnissen und Überblickswissen exemplarische Einblicke einerseits in ausgewählte Räume wie Kontinente, Länder, Städte, Landschaften und andererseits in raumrelevante Prozesse wie Klimawandel, Wüstenbildung, Erdbeben, Vulkanismus, Bevölkerungsentwicklung und Globalisierung.
Gerade in der heutigen Welt wird Geographie und anwendbares geographisches Wissen immer wichtiger, um sich zurechtzufinden und die Zukunft unseres Planeten mitgestalten zu können.

FACHSPEZIFISCHE MEDIEN- UND METHODENKOMPETENZ

Im Geographieunterricht ist der Umgang mit fachspezifischen Medien und Methoden von besonderer Bedeutung. An der KGS nutzen wir die gesamte Vielfalt, die das Fach Geographie bietet. Unsere Schüler*innen setzen sich mit (Atlas-)Karten, Bildern, (Klima-)Diagrammen, Modellen und Karikaturen auseinander. Dazu kommen auch digitale Medien wie Google Earth sowie Datenbanken und Geoinformationssysteme zum Einsatz. Hier achten wir besonders auf Aktualität der Medien und stellen einen Bezug zu gegenwärtigen, gesellschaftlichen Themen her. Auch interaktive Formen wie Rollenspiele zu raumrelevanten Prozessen oder die Erstellung von Flyern und Präsentationen sind Teil unseres Geographieunterrichts. Ergänzend kommen auch neuere Formate wie von den Schüler*innen erstellte Podcasts oder Erklärvideos zu ausgewählten Themen hinzu.

Flyer
selbsterstellte Flyer von
Schüler*innen der 8. Klassen
zum Thema "US-amerkikanische Städte"

Die abwechslungsreiche Arbeit im Klassenraum wird ergänzt durch Exkursionen, in denen wir die eigene Lebenswelt und die unterrichtlichen Inhalte des Faches für unsere Schüler*innen erfahrbar machen. Ziele sind verschiedene Betriebe aber auch Stadtexkursionen in Kiel oder nach Hamburg stehen auf dem Programm. Insbesondere die Kurse der Oberstufe unternehmen regelmäßig stadtgeographische Exkursionen sowie stadtpraktische Untersuchungen in Kiel.

Lübeck

Stadtexkursion nach Lübeck (Mai 2019)

DAMIT ARBEITEN WIR

An der KGS verwenden wir die aktuellen Diercke Geographie Lehrbücher für Schleswig-Holstein sowie den Diercke Weltatlas.

UNSER FACHRAUM

Der Fachraum (0.31) bietet neben einem Klassensatz aktueller Diercke Atlanten eine sehr gute technische Ausstattung mit Beamer, einem internetfähigen Laptop sowie einem ActiveBoard. Zudem sind auch die traditionellen Medien (OHP) sowie ein DVD-Player einsetzbar. Auch einige Globen, Wandkarten sowie ein selbsterstelltes Tellurium ermöglichen einen anschaulichen Unterricht. Im Computerraum der Schule können wir außerdem auf geographische Software zurückgreifen.

UNTERRICHT IN DER SEKUNDARSTUFE I

Das Fach Geographie wird an der KGS in der Sekundarstufe I in den Klassenstufen 5, 7, 8 und 9 jeweils zwei Wochenstunden unterrichtet.

UNTERRICHT IN DER SEKUNDARSTUFE II

In der Oberstufe ist Geographie in die Gruppe der Gesellschaftswissenschaften eingebunden. Schüler*innen können das Fach als 2- oder 3-stündigen Kurs wählen.

GEOGRAPHISCHE ARBEITSGEMEINSCHAFTEN

Geographische Arbeitsgemeinschaften, die wir an der KGS anbieten, sind das GreenTeam und die Schulgarten AG.

DIE LEHRKRÄFTE

Lehrkräfte für das Fach Geographie sind bei uns an der KGS Frau Becker (Geographie/Deutsch), Frau Haack (Geographie/Kunst), Herr Huß (Geographie/Wipo), Herr Schmidtke (Geographie/Musik) und Frau Telligmann (Geographie/Geschichte).

„Nichts bildet und kultiviert den gesunden Verstand mehr als Geographie.”
(Zitat von Immanuel Kant, 1724-1804)