Prävention

Präventionsarbeit und soziales Lernen an der Kieler Gelehrtenschule

Die Förderung des sozialen Miteinanders und die Präventionsarbeit haben seit vielen Jahren einen großen Stellenwert an der Kieler Gelehrtenschule.

Um die Kinder darin zu unterstützen, ein stabiles Selbstwertgefühl zu entwickeln und in ihrer neuen Klasse mit den anderen zu einer guten Gemeinschaft zusammenzuwachsen, wird in der 5. Klasse Lions-Quest unterrichtet. In allen Klassenstufen führen wir gemeinsame Unternehmungen wie Ausflüge und Fahrten durch, die das Zusammengehörigkeitsgefühl und die Klassengemeinschaft stärken.

Darüber hinaus gibt es viele weitere Aktivitäten und Projekte, die gemeinschaftsfördernd wirken:

  • Die Orientierungsstufenklassen haben Patenschüler aus höheren Klassen.
  • Schülerinnen und Schüler, die Unterstützung in einzelnen Fächern bzw. in ihrem Arbeitsverhalten benötigen, werden individuell von Lernpaten aus höheren Klassenstufen betreut.
  • Die Schülervertretung organisiert Veranstaltungen und Feste für einzelne Klassenstufen, wie zum Beispiel die "Sextanerfreizeit", Basare, Schulfeste, Projekttage, Fasching und Bälle.
  • Wichtig für uns sind auch klassenübergreifende Projekte wie das "Modell Europa Parlament", Musik- und Theateraufführungen, regelmäßige Sportveranstaltungen, Schüleraustauschprogramme und nicht zuletzt das Tischtennisspielen oder Fußballspielen auf dem Sportplatz in den Pausen.

Generell ist alles, was an unserer Schule zur Förderung der Gemeinschaft und des sozialen Miteinanders in den Klassen getan wird, auch "Präventionsarbeit". Denn eine positive und sichere Lernumgebung gibt den Schülerinnen und Schülern einen Rahmen, innerhalb dessen sie lernen können, eigenverantwortlich und sicher mit Problemen und Herausforderungen umzugehen.

Wenn Schülerinnen und Schüler individuelle Schwierigkeiten haben, wenden sie sich häufig vertrauensvoll an ihre Lehrkräfte und es wird gemeinsam nach Lösungen gesucht. Zusätzliche Unterstützung bekommen sie (ebenso wie Eltern) von unserem Schulsozialarbeiter, der mindestens einmal wöchentlich an unsere Schule kommt und dann Einzelsprechstunden oder Unterrichtsbesuche anbietet.

Im Folgenden ist tabellarisch aufgelistet, welche Veranstaltungen im Rahmen des Präventionskonzeptes der Kieler Gelehrtenschule in den jeweiligen Klassenstufen regelmäßig durchgeführt werden. Verschiedene Programme zur Gesundheitsförderung, Medienkompetenz, Suchtvorbeugung und Gewaltprävention werden in Zusammenarbeit mit externen Fachleuten und Institutionen durchgeführt.
Unsere langjährige Zusammenarbeit mit der Polizei basiert auf dem "Prävention im Team"- Konzept (PiT).

Klasse Projekt / Inhalt / Unterricht Durchführende Einrichtung
5 (1) Lions-Quest: eine Unterrichtsstunde pro Woche

(2) erste Informationen zu Persönlichkeitsrechten und Datenschutz bei der Nutzung des Internets (Computer, Handy etc.)

(3) Besuch durch Polizeibeamte in der Schule mit Informationen zu den Themenbereichen "Gewalt" sowie "Internet- und Handy-Nutzung"

(4) Besuch einer schulinternen Ausstellung zum Themenbereich "Internet- und Mediennutzung: Soziale Netzwerke, Spuren im Netz, Datenmissbrauch, rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Internetnutzung"

(5) Beschulung der Schüler durch unsere netscouts
(1) Klassenlehrkräfte

(2) LQ-Lehrkräfte

(3) Polizeibeamte, Sachgebiet Prävention

(4) Informatikschüler der 8. Klassen unserer Schule
6 - Besuch einer schulinternen Ausstellung zum Themenbereich "Internet- und Mediennutzung: Soziale Netzwerke, Spuren im Netz, Datenmissbrauch, rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Internetnutzung"

- Beschulung der Schüler durch unsere netscouts
Informatikschüler der 8. Klassen unserer Schule
7 (1) Unterrichtsreihe zum Themenbereich "Mobbing, Gewalt und Aggression" in Philosophie und Religion; im Rahmen dieser Unterrichtsreihe:

(2) Besuch durch Polizeibeamte in der Schule zum Themenbereich "Cybermobbing, Medienkompetenz"

(3) "Be smart, dont’t start!" zum Thema "Rauchen" im Biologie-Unterricht; parallel dazu:

(4) Religion/Philosophie: UE "Wünsche, Sehnsüchte, Sucht"
(1) Lehrkräfte in Philosophie und Religion

(2) Polizeibeamte, Sachgebiet Prävention

(3) Lehrkräfte, IFT Nord

(4) Lehrkräfte in Philosophie und Religion

8 (1) Unterrichtsreihe für Schülerinnen und Schüler im Informatikunterricht zum Themenbereich "Internetnutzung, Personenrechte, Copyright, Recht am Bild, Datenschutz, Mobbing" =>
(2) Präsentation der Unterrichtsergebnisse in einer Ausstellung zu diesen Themenbereichen und Ausbildung schulinterner netscouts

(3) Girls- and Boys-Day

(4) Projekttag "Mit Sicherheit verliebt" mit den Themenbereichen "Verhütung, sexuell übertragbare Krankheiten, sexuelle Neigungen etc."; Gespräche in kleineren Gruppen zu Fragen der Schülerinnen und Schüler
(1) Informatiklehrkräfte

(2) Informatikschüler der 8. Klassen unserer Schule

(3) ---

(4) Biologielehrkräfte, Medizinstudentinnen und -studenten
9 (1) Besuch des "Klar-Sicht-Parcours" (BZgA); Parcours zu den Themenbereichen "Alkohol und Tabak"

(2) Besuch durch Polizeibeamte in der Schule zum Themenbereich "Alkohol/Drogen/Medikamente" (eine Doppelstunde) im Biologieunterricht, thematisch angebunden an eine entsprechende Unterrichtseinheit
(1) Klassenlehrkräfte oder Biologielehrkräfte begleiten den Ausflug, Durchführung durch Mitarbeiter vor Ort

(2) Polizeibeamte, Sachgebiet Prävention
optional in der Mittelstufe Klassentagung am Koppelsberg (je nach Bedarf / Interesse Kl. 7 oder 8) Mitarbeiter "Koppelsberg"
10 (1) UE Sexualität und Lebensformen, im Rahmen dieser Unterrichtsreihe:

(2) SchLAu: Schulaufklärungsprojekt der HAKI
(1) Lehrkräfte der Fächer Religion und Philosophie zum Kursthema "Anthropologie",

(2) Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von SchLAu Kiel