Justus Frantz und "Kiels gelehrtes Erbe"