Englisch

Wahloptionen bezüglich des Faches Englisch

Seit dem Schuljahr 2015/16 haben die bei uns startenden Sextanerinnen und Sextaner eine Wahloption bezüglich der Fremdsprachen. Wer das bestehende Fremdsprachenmodell, das in der Klassenstufe 5 fünf Wochenstunden Latein und drei Wochenstunden Englisch vorsieht, nicht wahrnehmen möchte, kann sich für den Englisch-Zug (siehe Informationen Englisch-Zug) entscheiden, in dem der Lateinunterricht erst in der 6. Klasse einsetzt. Das Fach Englisch wird im Englischzug in der 5. Klasse mit sechs Wochenstunden unterrichtet.

Englischunterricht in der Sexta

Grundlage unseres Arbeitens in der Unter- und Mittelstufe ist momentan noch das Lehrwerk Camden Town. Seit dem Schuljahr 2015/2016 arbeiten wir außerdem mit dem gerade neu erschienenden Lehrwerk Green Line. Dieses soll in den nächsten Jahren aufwachsend Camden Town ersetzen. Die Vorteile des neuen Lehrwerkes sind neben vielen lebensnahen Texten und Videos vor allem eine genauere Anpassung des Buches (+ Zusatzmaterialien) an die im Sommer 2014 erschienenden neuen Fachanforderungen/Lehrpläne.
Darüber hinaus kommen aber auch eine Vielzahl anderer Materialien zum Einsatz, die den Unterricht zu einem anschaulichen Erlebnis werden lassen. So werden z.B. grammatische Strukturen und Vokabeln durch verschiedene Spiele geübt und gefestigt oder es kommen aktuelle Songs, Videosequenzen und kurze Filme zum Einsatz. Außerdem wird bereits in der fünften Klasse mit kurzen Originallektüren gearbeitet.
Im Laufe des 5. Schuljahrs sind insgesamt vier Leistungsnachweise zu erbringen. Da die Schülerinnen und Schüler mit Klassenarbeiten und anderen Formen der Leistungsermittlung am Gymnasium noch nicht vertraut sind, werden sie z.B. durch Übungsarbeiten behutsam an diese herangeführt.

Unser Unterrichtskonzept

Der Englischunterricht an der Kieler Gelehrtenschule zeichnet sich durch einen hohen Anteil an authentischem Material aus. Die Schülerinnen und Schüler werden ermuntert, sich auch aus eigenem Antrieb mit englischen Texten zu beschäftigen.

Wir knüpfen an das in der Grundschule erworbene Wissen an und erleichtern somit den Übergang zur weiterführenden Schule. Übersichtlich und klar strukturiert vermitteln wir Lern- und Arbeitstechniken mit Hilfe von skills pages, um so Voraussetzungen für ein möglichst autonomes Lernen zu schaffen. Die Schülerinnen und Schüler erlernen so im Laufe der Lernjahre u.a. geeignete Strategien zum Erwerb von Vokabeln, den sinnvollen Umgang mit einem Wörterbuch oder etwa die für einen erfolgreichen Vortrag einer Präsentation erforderlichen Fertigkeiten.

Realitätsnähe

Um den Unterricht so authentisch wie möglich zu gestalten, kommen nach Möglichkeit Fremdsprachenassistenten aus dem angelsächsischen Raum zum Einsatz. Zudem verfügt die Schule über eine vielseitige Sammlung englischsprachiger Literatur. Die schulinterne Lernmittelsammlung hält über die reinen Schulbücher hinaus etliche Klassensätze klassischer und moderner Lektüren bereit. Dazu verfügt die Schulbibliothek der Kieler Gelehrtenschule über eine umfangreiche englische Abteilung, in der neben zahlreichen literarischen Werken auch Enzyklopädien und Werke der Sekundärliteratur zu vielen Themenbereichen zu finden sind. Auch in unseren Englisch-Fachräumen, in denen der Englischunterricht ab Klasse 8 stattfindet, haben wir eine eigene kleine Bibliothek mit zahlreichen klassischen und modernen Werken sowie unterschiedlichen Romane für alle Altersklassen.

Schüleraustausche mit dem Madras College in St Andrews und mit der St Mary's School in Colchester

Seit mehr als 50 Jahren besteht eine Partnerschaft zwischen der Kieler Gelehrtenschule und dem Madras College in St Andrews, Schottland. Jedes Jahr fahren Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen für etwa zehn Tage nach Kiel bzw. nach St Andrews. Schülerinnen und Schüler der achten Klassen können sich für den Austausch melden und bleiben bis zur neunten Klasse in diesem Programm, so dass immer die Hälfte der Schülerinnen und Schüler ihre Partner bereits kennt, wenn der nächste achte Jahrgang hinzukommt.

Im Jahr 2007 wurde mit eindrucksvollen Feierlichkeiten in Schottland das 50jährige Bestehen des Austausches begangen. Aus einem der ältesten Austauschprogramme bundesweit hat sich eine tiefe Verbundenheit zwischen den Schulen entwickelt, die während der Jubiläumsfeiern deutlich zum Ausdruck kam. Wir sind stolz, dass der große persönliche Einsatz von Eltern, Schülern und Lehrern diesen Erfolg über die Jahre möglich gemacht hat. Es ist uns gelungen, den Austausch den sich wandelnden Rahmenbedingungen für das Fach Englisch und der gewachsenen Bedeutung des Englischen anzupassen und ihn jung und attraktiv zu halten. Leiterin des Schottlandaustausches und Ansprechpartnerin ist Frau Sendler-Steer.

Englisch2
Seit 2012 gibt es bei uns außerdem eine Partnerschaft mit der St Mary's School in Colchester, England. Im Herbst 2012 besuchte uns zum ersten Mal eine englische Austauschgruppe, der erste Gegenbesuch in Colchester fand im Frühjahr 2013 statt und wurde – die geographische Lage Colchesters in Essex (Ostengland) lädt dazu ein – durch einen mehrtägigen Aufenthalt in London ergänzt. Nach der zweiten "Runde" 2014 soll der Austausch nun regelmäßig alle zwei Jahre stattfinden. Eine Besonderheit der St Mary's School ist, dass es sich um eine private Mädchenschule handelt. Dies heißt jedoch keineswegs, dass nur Mädchen an dem Austausch teilnehmen können! Leiterin dieses Austausches und Ansprechpartnerin ist Frau Meyer.

Durch unsere zwei Austauschprogramme im englischsprachigen Raum haben wir die Möglichkeit, einer großen Gruppe von Schülerinnen und Schülern das einmalige Erlebnis eines Austausches zu bieten und damit die einzigartige Chance, ihr an der Schule erlerntes Englisch tatsächlich erstmals in verschiedensten Alltagssituationen im Ausland anzuwenden und Einblicke in die britische Kultur, Bräuche und Geschichte zu gewinnen.

Englisch4